2004 – URLAUB IM ELBSANDSTEINGEBIRGE (ø Bilder zum Vergrößern und für Erläuterungen anklicken)
Touristen, die mehr als 5 Tage zur Verfügung haben, sollten sich die von uns durchgeführten Touren vielleicht doch anders aufteilen. Sonst ist man am Ende eines warmen Sommertages ziemlich erschöpft. Wir buchten eine Ferienwohnung in Königstein-Leupoldishain, von wo aus auch alle folgenden Wanderrouten beschrieben werden. Vorteilhaft ist es, sich in Bad Schandau einzumieten, da viele beschriebenen Routen eine Anfahrt über Bad Schandau erfordern, da sich dort (oder in Pirna) eine Brücke über die Elbe befindet. Von Bad Schandau aus kann man z.B. die Schrammsteine direkt zu Fuß erkunden. Außerdem bietet der kleine schmucke Ort selbst auch Sehenswertes. Bei der Ankunft in der Sächsischen Schweiz wird man von den Tafelbergen begrüßt. Von der Elbe aus hat man einen schönen Blick auf die Bastei. Aber viele Kleinode muss man sich erwandern. Mitten auf dem Feld taucht plötzlich unvermittelt aus dem Nichts ein Canyon (abwärts!) auf.
Wanderroutenvorschläge, größtenteils durch Herrn Albrecht, unseren "Herbergsvater". Vielen Dank. ("Waren Sie schon mal hier?" – "Nein?!" – "Das ist gut!").
Aber auch die Deutsche Bahn (!) hat gute Wandervorschläge (Fahrtziel Natur / Sächsische Schweiz): http://www.bahn.de/regional/view/fzn/sachs_schw/ueb-sachs-schweiz.shtml
Ausführliche Wanderinformationen zu einzelnen Gebieten findet man bei Ingo Geier: www.wandern-saechsische-schweiz.de

02.08.2004 Dresden: Als erstes stand am Montag für einen halben Tag Dresden auf dem Programm. Also auf nach Elbflorenz und einen der wenigen noch kostenlosen Parkplätze gesucht. Geparkt haben wir statt in der Mosczynskistraße in der Hans-Dankner-Straße, um dann über die Bürgerwiese in Richtung Prager Straße zu gehen.

03.08.2004 Der Lilienstein ist der auf der anderen Elbseite gelegene, dem Königstein gegenüberliegende Tafelberg. Pirna
Canaletto-Sicht
Uttenwalder Grund: Die Baumwurzeln der Bäume beginnen über den Köpfen. Es ist kühl trotz der + 30 °C oberhalb.
Am bekanntesten in der Sächsischen Schweiz und auch wirklich sehr beeindruckend ist die Bastei.

04.08.2004 Die Schrammsteine bei Bad Schandau:
schmalste Treppen, Stege und Leitern
Das Kirnitzschtal bei Hinterhermsdorf:
Lichtenhainer Wasserfall - Bootsfahrt an der tschechischen Grenze - Kuhstall mit Himmelsleiter

05.08.2004 Der Pfaffenstein: www.wandern-saechsische-schweiz.de: Pfaffenstein Festung Königstein

06.08.2004
Langenhenners-
dorfer Wasserfall
Im Gebiet der Schweizermühle
www.wandern-saechsische-schweiz.de: Schweizermühle
Labyrinth
Nikolsdorfer
Wände

Fahrt mit der Elbflotte von Rathen nach Stadt Wehlen mit einer wundervollen Sicht auf die Bastei